Neues vom Handorn

Im Namen der Meroder Vereine hat CDU-Ortsvorsteher Albert Trostorf im Mai einen Antrag auf Umgestaltung des Handorns gestellt, dem Dorf- und Festplatz von Merode. Hintergrund ist die Planung des WVER zur Renaturierung bzw. Öffnung des streckenweise verrohrten Meroder Bachs im Bereich Handorn/Kreuzherrenstraße. Hier gab es im Laufe des Jahres gemeinsam mit den Meroder Vereinen, der Gemeindeverwaltung und dem WVER verschiedene Ortstermine. Die Dorfgemeinschaft Merode wünscht sich dabei die Aufwertung des Handorns und den gleichzeitigen Erhalt als Festplatz und Dorfmittelpunkt . Aufgrund dessen haben die örtlichen Vereine gemeinsam einen Gestaltungsvorschlag erarbeitet, der möglichst alle Interessen berücksichtigen soll. Der Bauausschuss hat diesen Vorschlag im Sommer aufgegriffen und ein Planungsbüro mit der fachmännischen Planung beauftragt. Ortvorsteher Albert Trostorf und CDU-Ratsmitglied Philipp Schmitz-Schunken haben dazu dem Planungsbüro die Vorstellungen der Vereine detailliert erläutert. In der vierten Bauausschusssitzung wurde daraufhin ein erster Vorentwurf vorgestellt, mit dem nun durch die Verwaltung ein Antrag auf Fördermittel zur Finanzierung der Umgestaltung des Handorns fristgerecht bis zum 30.09.2021 gestellt werden konnte.

Hintergrund ist, dass die Renaturierungskosten des Bachlaufs zwar vom WVER getragen werden, die zusätzlichen Maßnahmen zur Umgestaltung des Handorns aber nicht in die Zuständigkeit des WVER fallen und somit durch die Gemeinde finanziert werden müssen. Diese Kosten kann die Gemeinde aktuell nicht aufbringen. Die beantragten Fördermittel in Höhe von 250.000 Euro würden den Eigenanteil der Gemeinde auf 15 Prozent reduzieren. Wenn eine Bewilligung der Fördermittel eingeht, wird die detaillierte Planung unter Einbeziehung des Dorfes in einer Bürgerbeteiligung vorgenommen. So können gute Ideen aus der Bevölkerung aufgenommen und der Handorn als Mittelpunkt des dörflich-sozialen Lebens aufgewertet werden.

Kontakt
  • CDU Gemeindeverband Langerwehe
  • Am Weiherhof 51
  • 52379 Langerwehe
  • Telefon: 02423 – 90 48 131
  • E-Mail: info@cdu-langerwehe.de
Menü