CDU-Projekt erhält Fördergelder aus NRW-Sofortprogramm

Im Rahmen des "Sofortprogramms zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen 2022" erhält Langerwehe eine Förderung von 24.998 Euro zur Unterstützung des zentralen Versorgungsbereiches in Langerwehe. Geplant ist, ein leerstehendes Ladenlokal auf der Hauptstraße bis zu drei Jahre anzumieten und zu unterhalten. Dies soll zur weiteren Belebung der Hauptstraße beitragen. Damit wird ein wichtiger Beitrag geleistet, damit das Zentrum von Langerwehe auch in der Corona-Pandemie als Wirtschafts-, Wohn- und Lebensraum wieder attraktiver wird.

Das Land NRW hat das in der dritten Programmrunde rund 25 Millionen Euro schwere Sofortprogramm aufgelegt u.a. mit dem Ziel, Leerstände in Innenstädten weiterhin zu reduzieren. Zum Ende des letzten Jahres wurden dazu seitens der CDU-Ratsfraktion viele Gespräche mit Ratsmitgliedern und Verwaltungsangehörigen initiiert, um auch als Gemeinde Langerwehe daran partizipieren zu können. Ziel war es, innerhalb der Antragsfrist des Sofortprogramms einen Förderantrag durch unsere Gemeinde zu stellen. Besonderer Dank gilt hierbei den Verwaltungsbeschäftigten, die den CDU-Antrag in kürzester Zeit fertiggestellt haben. Jetzt sind die handelnden Personen weiter gefordert, das Vorhaben auch umzusetzen und zur Belebung der Hauptstraße beizutragen.

Kontakt
  • CDU Gemeindeverband Langerwehe
  • Am Weiherhof 51
  • 52379 Langerwehe
  • Telefon: 02423 – 90 48 131
  • E-Mail: info@cdu-langerwehe.de
Menü