CDU bringt Planung zur Hauptstraße in die Ausschüsse

Im vergangenen Jahr stellte der Langerweher Architekt Dr. Harald Schmitt der CDU seine städtebauliche Vision zur nachhaltigen Entwicklung des Zentralortes als Wohn-, Arbeits-, Versorgungs- und Wohlfühlort vor. Das entwickelte Konzept wurde von der CDU bereits im September 2020 in den Gemeinderat eingebracht, wurde dort jedoch nicht weiter verfolgt. Auf wiederholte Anregung der CDU wollen sich die politischen Gremien nun intensiver mit dieser Vision zur Dorfentwicklung befassen. Daher wird das von Dr. Schmitt entworfene Konzept und Modell nun in der kommenden, gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse für Bau, Verkehr- und Planungsangelegenheiten und für Strukturwandel, Gemeindeentwicklung, Wirtschaft und Digitales am Mittwoch, 22.09.2021, um 18 Uhr in der Schulaula in Langerwehe vorgestellt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, der Vorstellung des städtebaulichen Entwurfs durch Dr. Harald Schmitt in der Ausschusssitzung beizuwohnen und sich am Dialog und Meinungsbildungsprozess zu beteiligen.

Das entwickelte Konzept zeigt Möglichkeiten auf, den Zentralort strukturell aufzuwerten, um Attraktivität und Strahlkraft zu generieren. So könnte beispielsweise der bislang gut versteckte Wehebach zugänglich gemacht werden, um die Aufenthaltsqualität zu steigern und Ruheplätze mitten im Ort entstehen zu lassen. Gleichzeitig berücksichtigt das Konzept ausgehend vom Bahnhof auch eine verkehrliche Anknüpfung des Zentralortes an die anderen Orte der Gemeinde.

Kontakt
  • CDU Gemeindeverband Langerwehe
  • Am Weiherhof 51
  • 52379 Langerwehe
  • Telefon: 02423 – 90 48 131
  • E-Mail: info@cdu-langerwehe.de
Menü